Blogtour „Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe“ von Angelika Lauriel

BH-Blogtouren

Hallo ihr Lieben,

jetzt haben wir euch eine Woche lang viel über Susanne und ihre Familie erzählt, die in den Büchern „Schüssel mit Sprung“ und „Meine Schwiegermutter, das Chaos und ich“ von Angelika Lauriel die Hauptrolle spielt. Zum Beispiel gestern – da ging es bei Susanne um Geschwister. Oder am Samstag, da gab es dann ja gleich zwei Beiträge, weil Mirjam technische Probleme hatte. 😉

Doch den Beruf der Hauptfigur haben wir euch noch nicht vorgestellt. Das darf ich heute machen. 😀Banner

Susanne arbeitet nämlich als Illustratorin. Hauptsächlich für Kinderbücher. Aber was macht ein Buch-Illustrator überhaupt und wo hat der Beruf seinen Ursprung?

Nun, mit den Zeichnungen werden Texte in Büchern ergänzt. Somit soll das geschriebene Wort unterstützt werden. Die Bilder können dabei in den Text integriert sein oder für sich selbst stehen. Dabei hat eine Illustration drei Wirkungen: sie kann schmücken, erläutern oder deuten.

Das Bücher bebildert sind, hat schon lange Tradition. Gerade Bibeln wurden oft mit Zeichnungen geschmückt, damit die nicht gebildete Bevölkerung trotzdem den wichtigen Gleichnissen folgen konnte.

Wie Illustratoren arbeiten habe ich durch zwei Interviews herausgefunden. Zum einen habe ich mit Tanja Meurer gesprochen, zum anderen mit dem Kinderbuch-Illustrator „Der Anton“.

Beide waren sich einig – der Beruf des Illustrators ist eher eine Berufung als ein Beruf. Man muss schon ein gewisses Talent haben, um zu zeichnen um den Bildern eine gewisse Tiefe zu vermitteln. Tanja meinte dazu:

Einmal Gefühle rein bringen, viele Texturen, Tiefen, Bewegungen, Hintergründe
und eine persönliche Beziehung zu den Figuren. Das ist so mein Grundrezept.

Um Illustrator zu werden, gibt es viele Wege. Man kann Kunst studieren oder auch nicht. 😉 Anton hat es zum Beispiel nicht gemacht. Obwohl er es gerne wollte.

Nach dem Abi wollte ich dann Illustrator oder Zeichentrickanimator werden und hab mich an der Uni in Stuttgart beworben – bin aber nicht genommen worden.
Also ging’s weiter mit sackweise Praktika, die dann zähfliessend in Minianstellungen verschmolzen sind.
bla bla bla…

10522559_816137785124506_802648617840667614_nDoch er hat nicht aufgegeben und heute zieren seine Illustrationen zahlreiche Bücher – Kinderbücher, aber auch tolle Romane für alle ab 10 Jahren. Gemeinsam mit Thomas Krüger oder seiner Frau hat er diese Ideen verwirklicht.

Wie Susanne im Roman arbeitet auch Anton zuhause an seinen Zeichnungen. Mitten in der Küche. Ihn stört das Chaos um ihn herum nicht so sehr. Liegt vielleicht daran, dass er im Gegensatz zu Frauen nicht multitaskingfähig ist. 😉

Aber das ist Susanne ja auch nicht, wie gewisse Momente in beiden Romanen zeigen. 😀

img058Auch Tanja zeichnet oft in ihrem Wohnzimmer oder sogar auf Conventions die sie besucht. Das habe ich selbst schon gesehen und ihre Bilder sind wirklich toll.

Anton hat mir noch viel mehr über sich und seine Arbeit erzählt, aber das ganze Interview würde den Rahmen der Blogtour sprengen und daher wird es in den nächsten Tagen separat veröffentlicht. Haltet die Augen auf. 😉

Vielleicht sei noch gesagt, dass es nicht immer einfach ist, den Wünschen der Verlage oder Autoren nachzukommen – gerade wenn man die Geschichte nicht gemeinsam mit entwickelt. Aber das zeichnet einen guten Illustratoren wohl aus – geschriebenen Wörtern die Bilder zu entlocken, die sich in ihnen verstecken und für alle sichtbar zu machen.

Ich bedanke mich bei euch, dass ihr der Tour bis zu mir gefolgt seid.

linie

Und hier nun die Infos zum Gewinnspiel.

Um das Print oder eines der e-books zu gewinnen, müsst ihr nur auf den teilnehmenden Blogs kommentieren.
Manchmal auch eine Frage beantworten. 😉
Je öfter ihr kommentiert, desto größer sind eure Chancen. 🙂

Gewinnspielbanner

Hier meine Frage an euch:
Gibt es ein illustriertes Kinderbuch,
dass euch bezaubert hat?

Hier habt Zeit bis zum 06.05.2015 um 18 Uhr, am folgenden Tag wird ausgelost.

Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren.
Keine Barauszahlung des Gewinns.
Kein Ersatz beim Verlust auf dem Postweg.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet.
Gewinn nur möglich mit Postanschrift in Deutschland.
Gewinner werden per Mail benachrichtigt.

Mehr übers Buch

7 Gedanken zu „Blogtour „Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe“ von Angelika Lauriel

  1. Hallo und guten Tag,

    erst einmal herzlichen Glück zum neuen Aussehen Deiner Bloggerseite, Silja. Gefällt mir so.

    Ein Kinderbuch das mich bezaubert konnte was eindeutig „der glückliche Mischka“ ein Buch des Autoren Marcus Pfister, der auch die Regenbogenfrische erfunden hat so zusagen.

    Im Buch geht es um das Glücklichsein und welche verschiedenen Vorstellungen die Leute (in diesem Fall Tiere) so haben auf seiner kleinen Tour, die der kleine Igel so macht.

    Wird wie es scheint, leider wohl nicht mehr verlegt.

    LG..Karin….

  2. hallo und guten morgen. ich mochte die bilder in den alten grimmbüchern. die waren zwar früher ein bischen unheimlich aber passten immer super gut zu den märchen.
    viele grüße
    anja

  3. Hallo,

    ich finde die Illustrationen von dem erst vor Kurzem veröffentlichten Buch „Die Hummel Bommel“ total verzaubernd 🙂

    LG
    SaBine

Schreibe einen Kommentar zu Ruby-Celtic Antworten abbrechen